Ist Ihr Logo noch aktuell?

DEGERenergie
Solartechnik, Horb am Neckar

Bei der Analyse des bisherigen DEGERenergie-Logos vermissten wir die Eigenständigkeit und Prägnanz einer echten Marke. Diese wurde durch die Reduzierung des Firmennamens auf DEGER und der Wahl einer modernen, eigenständigen Schrift geschaffen. Das Bildzeichen erhielt durch Plastizität einen stärkeren Markencharakter. Als Konstante beibehalten wurden die Farben, so behält das das Markenzeichenzeichen zum Vorgänger hin seine Wiedererkennbarkeit. Durch die kompaktere Form wirkt es auch auf kleinerem Raum deutlich präsenter.
www.degerenergie.de

 

DegerLogo22


 

CARL
Elektrotechnik, Ebersbach/Fils

Mit einem dezenten Relaunch war es bei CARL nicht getan. Die Farben und die Kreisform des Logos wurden zwar übernommen, ansonsten aber wurde eine komplett neue Bild- und Wortmarke entwickelt. Durch eine Kombination aus Kreis und Schaltplansymbol wird das Logo zum Initial „C". Die Typografie wurde eigenständiger und die Gesamtanmutung leichter und hochwertiger. ... mehr
 

Carl Logo22


 

Wirth
Trafostationen, Herbrechtingen

Die Recherche zu diesem Relaunch brachte einen historischen Firmenschriftzug zum Vorschein, der in seiner Anmutung klarer und einprägsamer als das aktuell eingesetzte Logo war. Ausgehend von dieser früheren Schriftzugvariante wurde ein modernes und schnörkelloses Markenzeichen gestaltet. Die Schrift ist konstruiert und erinnert an Bauzeichnungen. Auf die bisherige Bildmarke wurde komplett verzichtet, da sie keinen Bezug zum Unternehmen erkennen ließ. Zur Wiedererkennung wurde die Farbigkeit beibehalten. Im Gegensatz zum Vorgänger wurde die Lesbarkeit deutlich gesteigert und der Platzbedarf minimiert – gute Voraussetzungen zum Einsatz in digitalen Screens. ... mehr

 

WirthLogo22


 

logo Print
Digital- und Offsetdruck, Metzingen

Beim Redesign dieses Logos hatten wir freie Hand. Wir entschieden uns für eine komplett neue Wortmarke. Nach der Maxime „reduce to the max“ wurde aus einem gestalterischen Grundelement – dem „o“, das gleich zweimal im Namen enthalten ist – eine Wortmarke aus 4 Buchstaben gezeichnet. Schon dadurch weist der Schriftzug eine hohe Eigenständigkeit auf. Das Gestaltungsprinzip schreibt zusätzlich vor, das Logo am unteren Blattrand zu platzieren, was der Gestaltung einen ganz eigenen Duktus verleiht. Der bisherige Farbton Gelb wird abgedunkelt, damit er auf weißem Hintergrund gut erkennbar ist. Auf das Schwarz des bisherigen Quadrats wird komplett verzichtet, das verschafft dem Logo eine neue Leichtigkeit. ... mehr

 

LogoLogo22
Team Profilbilder
Autor
Michael Rapp